Die Schaltung tut jetzt was sie soll

Benutzeravatar
yun7x
Site Admin
Beiträge: 1560
Registriert: Di Jul 18, 2023 8:36 pm
Wohnort: D-72072, Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Die Schaltung tut jetzt was sie soll

Beitrag von yun7x »

So, das ist der Multivibrator

Bild

Bild

Bild

Benötigt werden zwei

Code: Alles auswählen

NAND's
. Das sind . Ich stelle hier die Datenblätter vor. Am Ende brauchen sie einen Inverter. Ich denke, der ist nicht notwendig

Und sie brauchen einen Kondensator - ich nehme Elektrolyt, weil der Kondensator ist zwingend mit der Masse verbunden. Das heisst, sie können Elektrolyt nehmen. sie haben einen Widerstand. Ich habe

Code: Alles auswählen

390 nF
10 kOhm
Dann - ich stelle die Datenblätter vor

Bild

Bild

Der Witz ist. Dass es sich eigentlich um ein RS-Latch handelt. Ein normales RS-Latch erreichen wir mit . Die Gleichung lautet:

Code: Alles auswählen

Q := R NOR Q'
Q' := S NOR Q
Das ganze ist auch mit NAND möglich, allerdings werden normalerweise würde ich sagen, die Eingänge invertiert

Code: Alles auswählen

Q := (NOT R) NAND Q'
Q' := (NOT S) NAND Q
Mit dem Inverter am Anfang bin ich nicht ganz sicher. .Wenn man sich den Multivibrator anschaut, dann ist das eigentlich so ein RS-Latch. .Jetzt mit einem Unterschied. Ich habe ja gesagt, dass es

Code: Alles auswählen

RC-Hochpass
RC-Tiefpass
RL-Hochpass
RL-Tiefpass
Die entstehen durch Reihenschaltung oder Parallelschaltung von Wirkwiderständen, Spulen, Kondensatoren und so weiter

Das ist in diesem Fall nicht ganz die Sache. Aber eines ist so: RC-Hochpass, RC-Tiefpass kommt von Analogen Signalen. Nicht sinusförmige Signale verhalten sich übrigens ganz anders, bei diesen Hoch- und Tiefpässen. Trotzdem das Prinzip taucht auf und wir können uns vorstellen, dass wir einfach ein RS-Latch nehmen, mit dem Unterschied und das ist hier so

Ein RS-Latch, hat zwei offene Eingänge, hier ist eines. Der andere ist mit Widerstand und Kondensator bestückt, damit es schaltet

Wie die Schaltung vom IC aus?


Na ja, wir haben bei dem IC - an einer Seite - immer, auf der linken unten
Und rechts oben gleich
Der Rest bei diesen

Code: Alles auswählen

OR, NAND, ...
sind -Eingänge und Ausgänge, für die Gatter. Wir haben zwei auf jeder Seite. Und wir brauchen zwei Das heisst

Code: Alles auswählen

A1, B1, C1
und ebenso

Code: Alles auswählen

A2, B2, C2
. Und dabei sind eben Eingänge und und die entsprechend verschalten

Die nächste Schaltung, ich habe ja schon längst Schaltwerke gebaut.

Ich brauche oft vier LED's. Hier ist sie

Bild

Bild

So, die nächste Schaltung, ist die mit dem EEPROM.

Bild

Bild

Jetzt die Schaltung mit dem EEPROM ist ganz einfach. Der Witz ist, dass wir im EEPROM ab der Addresse
Die Werte eingespeichert haben, ungefähr so

Code: Alles auswählen

(0x00, 0x01)
(0x01, 0x02)
(0x02, 0x03)
...
Und der Witz, dass wir quasi nicht mehr zu tun haben, als, das EEPROM mit dem Register zu verbinden.

Ich zeige die Anschlussbelegungen vom EEPROM

Bild

Wenn wir uns das hier angucken, das ist das

Code: Alles auswählen

74195
So jetzt haben wir hier Vier Ausgänge

Code: Alles auswählen

Q0, Q1, Q2, Q3, 
P0, P1, P2, P3
Und wir müssen einfach. Die Vier bit nehmen. Mit jedem Steigende Taktflanke wird das Signal eingespeichert. Mit der fallenden ausgegeben. Gut - und wir haben jetzt vier bit. Die . Werden mit dem Addressleitungen des EEPROMS verbunden. Der unteren. Wie soll das gehen. Ich stelle gleich das EEPROM vor - nämlich das EEPROM hat Addressleitungen. Für haben für das Schaltwerk . Wir addressen reichen, um 16 Speicherbereiche zu addressieren. Wenn wir vier haben, dann nehmen diese als unteren Addressteil. Die oberen 12 Bit, legen wir auf . Das heisst, wir verbinden sie mit . So, jetzt kommt aus dem EEPROM. Ich zeige gleich die Schaltung

Code: Alles auswählen

8 Bit

Code: Alles auswählen

D0, D1, ..., D7
Das heisst 4 Bit, sind das Ausgangsschaltnetz und 4 Bit die Addresse des nächsten Zustands.

Bild

Jetzt nebenbei. EPROM ist

Code: Alles auswählen

27xx(x)
und

Code: Alles auswählen

28xx(x)
ist EEPROM. Gut wir müssen bedenken, es gibt kleine mit

Code: Alles auswählen

8, 12, 16
Addressleitungen. wenn hinten oder haben die entsprechend

Code: Alles auswählen

KByte
Gut, und damit hat sich das. Die nächste Schaltung


Sind bei null beginnend, konsekutiv nummerierte unär kodierte Zustände. Dafür wr dasselbe Speicherglied

Code: Alles auswählen

74195
Bild

Bild

So hier müssen wir folgendes tun

Bild

Wir verbinden einfach, mit . Das ist in dem Falle der Eingang, als die Paare

Code: Alles auswählen

(Q0, P1)
(Q1, P2)
(Q2, P3)
(Q3, P0)
Gut, das wäre schon alles.
Antworten